Berufsbegleitende Weiterbildung "Management von SAPV-Teams" ab April 2018 in Lahnstein

Beginn: 
April 2018

Die berufsbegleitende Weiterbildung „Management von SAPV-Teams“ richtet sich an Pflegefachkräfte, Ärzte, Sozialarbeiter u.a., die sich als Leitungskraft in der Spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung qualifizieren wollen.

Die Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung (SAPV) hat das Ziel – in Ergänzung zur allgemeinen ambulanten Palliativversorgung – die Lebensqualität und die Selbstbestimmung von Palliativpatienten im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten zu erhalten, zu fördern und zu verbessern. Palliativpatienten soll ein menschenwürdiges Leben bis zum Tod in ihrer gewohnten Umgebung, in stationären Pflegeeinrichtungen bzw. stationären Hospizen ermöglicht werden. Seit dem 01. April 2007 haben Versicherte einen Anspruch auf Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung (SAPV).

Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung (SAPV) ist mit ganz besonderen Herausforderungen an die Fachkräfte in den multidisziplinär arbeitenden Teams verbunden. Es ist höchste fachliche Kompetenz, aber auch eine ganz besondere persönliche Sensibilität und Belastbarkeit gefordert. Führungskräfte der Spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung organisieren im Sinne eines Unterstützungs-managements den komplexen Versorgungsprozess auf der individuellen Fallebene und der Systemebene, sie koordinieren das SAPV Team, sind zuständig für den Prozess der Leistungserbringung in seinen unterschiedlichen Stufen einschließlich der Finanzierung, des Controllings, etc

Ziel der berufsbegleitenden Weiterbildung „Management von SAPV-Teams“ ist es, Fachkräften fundierte Fach-, Führungs- und Methodenkompetenzen für eine Leitungstätigkeit in der Spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung  zu vermitteln und sie zu befähigen, diese Kompetenzen in einem fachlich höchst anspruchsvollen und sensiblen spezifischen Arbeitsfeld anzuwenden. Die Teilnehmer erhalten umfassendes Fach- und Methodenwissen zum Themenkomplex Führen und Leiten von Spezialisierten Palliative Care Teams sowie fundiertes Case Management-Wissen in unmittelbarem Theorie-Praxisbezug und erlangen mit Ende der Weiterbildung das Zertifikat "Management von SAPV-Teams"
Zudem ist QualiGes durch die Deutsche Gesellschaft für Care und Case Management (DGCC) als Ausbildungsinstitut zertifiziert, und das Modul "Care und Case Management" entspricht den Richtlinien der DGCC. Die Teilnehmer können daher ebenfalls den Abschluss "zertifizierter Case Manager / zertifizierte Case Managerin (DGCC)" erwerben.

Die Seminare finden zu den folgenden Terminen in Lahnstein statt:

Care und Case Management I - 23. bis 27. 04. 2018
Care und Case Management II -
18. bis 22. 06. 2018
Care und Case Management III - 20. bis 24. 08. 2018
Care und Case Management IV - 15. bis 19. 10. 2018


Führen und Leiten I -
26. bis 30. 11. 2018
Führen und Leiten II -
11. bis 15. 01. 2019
Führen und Leiten III -
18. bis 22. 03. 2019
Führen und Leiten IV -
13. bis 17. 05. 2019
Führen und Leiten V - 19
. bis 23. 08. 2019


 

Der Teilnahmebeitrag für die Weiterbildung beläuft sich auf 4.990 Euro, inkl. Betreuung und Korrektur der Abschlussarbeit.
Sie können die Module "Führen und Leiten" und "Care und Case Management" auf Wunsch auch einzeln Buchen. Der Teilnahmebeitrag beläuft sich in diesem Fall auf 2.790 Euro pro Modul.

Wir akzeptieren Bildungsschecks und stellen ggf. gerne für deren Beantragung erforderliche Unterlagen zusammen. Wenn Teilnehmer/innen Bildungsurlaub für die Weiterbildung in Anspruch nehmen möchten, beantragen wir die Anerkennung der Weiterbildung als Bildungsurlaub in ihrem Bundesland, die wir in der Vergangenheit auch immer erhalten haben.

Weitere Auskünfte und Beratung erhalten Sie telefonisch unter 0211/130 642 593 oder per Email unter info@qualiges.de. Gerne nehmen wir auf diesem Wege auch Ihre Anmeldung entgegen.

 


Detailliertere Informationen sowie das Anmeldeformular finden Sie als Download unten auf dieser Seite.